Was ist der Unterschied zwischen Freiland- und Biohaltung?

26/6/2019

Häufig kommt die Frage auf was der Unterschied zwischen Freiland- und Biohaltung bzw. ökologischer Haltung der Hühner ist. Bei beiden Haltungsformen ist den Hühner genügend Auslauf im freien zu gewähren. Mein-Huhn ermöglicht grundsätzlich beide Haltungsformen, da beide Haltungsformen geeignet sind die Tiere artgerecht zu halten und von “glücklichen Hühnern” zu sprechen. Die Biohaltung enthält allerdings Bestimmungen die von einigen Betrieben nicht erfüllt werden können, z.B. sollen die Futtermittel überwiegend aus der eigenen Produktion stammen, was insbesondere für kleine, private Halter nicht machbar ist. Darüber hinaus sind erhebliche, bürokratische Zertifizierungs- und Dokumentationspflichten enthalten, die hohe Kosten mit sich bringen, den Hühnern aber nicht umbedingt helfen. All diese Verpflichtungen zielen letztendlich auf den Verbraucherschutz ab. Mein-Huhn verfolgt aber grundsätzlich ein anderes Konzept, wir möchten den Kunden und den Produzenten näher zusammen bringen. Der Kunde soll den Produzenten aussuchen und kennen und so einen deutlich höheren Verbraucherschutz erreichen, als ihn bürokratische Zertifikate gewähren können. Natürlich sind bei uns aber auch Biobetriebe willkommen.

Bezüglich der Fütterung bedeutet dies, dass nicht zwingend ökologisch erzeugte Futtermittel gefüttert werden müssen, es kann aber der Fall sein. Zusätzlich erhalten die Hühner, aber auch Gartenabfälle und geeignete Küchenreste in denen sie scharren können, und die so einer guten weiteren Verwendung zugeführt werden. 

Wir hoffen wir haben hier etwas Licht ins dunkle gebracht.

Habt ihr weitere Themen, zu welchen Ihr Informationen haben wollt?

Meldet euch.

Euer MeinHuhn Team